Kuhleshütte 149, 47809 Krefeld, Germany

00 49 (0) 2151 - 153 06 83 slh.reitsport@t-online.de

Leistungen und Preise

Liebe Reitersleute, bitte nehmt Euch ein paar Minuten Zeit, die folgenden Zeilen zu lesen. Es hilft, Euren Geldbeutel zu schonen und Missverständnisse zu vermeiden.

Anpassung und Korrektur Ihres Sattels

Es kommt immer wieder zu Erstaunen, hinsichtlich der Preise für Sattelkorrekturen und – Anpassung. Deshalb möchte wir Euch hiermit erläutern, welche Leistung in unseren Preisen steckt.

Bestandsaufnahme:

Zunächst wird, wenn möglich, bereits telefonisch abgeklärt, ob Euer Sattel überhaupt zu verändern ist. Bei vielen Markensätteln sind durchaus umfassende Änderungen möglich, welche die Passform für Euer Pferd und zugleich auch des Reiters Sitzposition optimieren. Dies leisten wir grundsätzlich nur bei Markensätteln. Bei NO NAME, bzw. Billigsätteln geht es nicht, da diese Sättel zumeist vom Zuschnitt und auch Material her eine aufwendige Korrektur nicht lohnen. Sie wäre womöglich teurer als der Sattel. Ausnahme: neue Sattelkissenfüllung. Selbst bei älteren Markensätteln ist zu überlegen, ob es nicht vorteilhafter ist, sich von dem guten, alten Stück zu trennen, zugunsten eines moderneren, nach neuen Erkenntnissen gebauten Sattels. Das sollte nach eingehender Prüfung entschieden werden.

Beratung:

Um eine korrekte Beurteilung der Passform eines Sattels zu erhalten, ist es zwingend notwendig, das Pferd unter dem jeweiligen Reiter gehen zu sehen. Nach hinlänglicher Prüfung des Sattels kann dann entschieden werden, was zu tun ist. Dazu werdet ihr von mir eingehend darüber in Kenntnis gesetzt, welche Arbeiten gemacht werden müssen und – vor allem, warum.

Begutachtung des ungesattelten Pferdes (Anamnese):

Da ich die für nötig erachteten Sattelkorrekturen nach physiotherapeutischen Grundlagen durchführe, sind dabei verschiedene Komponenten zu bedenken: Es ist nicht immer nur der schlechtsitzende Sattel, der zu Problemen mit Ihrem Pferd führt. Hufstellung, Zustand der Zähne, alte Verletzungen, versteckte Krankheiten, Fütterung und Haltung Ihres Pferdes sind ebenfalls zu überprüfen und gehören mit in eine ordentlich durchgeführte Anamnese. Dazu untersuche ich das Pferd auf sattelrelevante Befindlichkeiten, auch in der Bewegung an der Hand. In vielen Fällen ist eine physiotherapeutische oder osteopathische Behandlung erforderlich, die das Pferd wieder „richtig auf die Beine stellt.“

Begutachtung des Pferdes unter dem Reiter:

In aller Regel dauert die gesamte Überprüfung ca. 30 – 60 Minuten. Zur Anamnese sollte Euer Pferd noch nicht geritten oder longiert worden sein, da es dann weniger auf Abtasten der Muskulatur reagiert, als im „kalten“ Zustand. Bereitet Euer Pferd bereits vor, damit es bei meinem Eintreffen sattelfertig bereitsteht und wir unverzüglich beginnnen können. Oft kommt es nämlich vor, dass das Pferd erst noch auf der Koppel eingefangen und dann geputzt werden muss. Nach der Untersuchung sehe ich mir dann an, wie ihr das Pferd reitet und wie es sich in allen Gangarten auf beiden Händen unter dem Sattel bewegt.

Sattlerarbeiten und Liefertermin:

Wenn erörtert wurde, was mit dem Sattel zu tun ist, nenne ich Euch anhand der Preisliste die zu erwartenden Kosten. Das Umarbeiten des Sattels dauert in der Regel 5 – 7 Werktage. Oft, wenn kein Zweitsattel vorhanden ist, tut es den Pferden durchaus gut, wenn sie Urlaub vom Reitergewicht bekommen und an der Longe gearbeitet werden, oder Bodenarbeit machen oder Pause haben. Gerne stelle ich allerdings für die Zeit einen kostenpflichtigen Leihsattel zur Verfügung (sofern ein passender Sattel vorhanden ist). Es gilt dann noch, einen Termin für die Rücklieferung und erneute Passformkontrolle unter dem Reiter zu finden. Wenn ihr zu diesem Termin Euer Pferd schon geputzt und aufgewärmt (Longe?) habt, kann sogleich in allen 3 Gangarten vorgeritten werden.

Bezahlung:

Ist alles zur Zufriedenheit ausgefallen ist, erhaltet ihr von mir eine ordnungsgemäße Rechnung, die sofort in bar fällig ist.

Noch eine Anmerkung in eigener Sache:

Immer wieder einmal bekommen wir zu hören, dass die Hof-Sattlerei Siegfried Looschelders teuer sei. Wobei ich zu bedenken geben möchte, dass unsere Arbeit fachlich korrekt und gewissenhaft ausgeführt wird. Das kostet Zeit. Und Zeit kostet bekanntlich Geld. So lehne ich es in der Regel ab, Sättel einfach auf-um-oder abzupolstern. Sehr oft wird schlichtweg neue Wolle in die alte Kissenfüllung gestopft, um den Sattel „aufzupolstern“. Dadurch wird das Kissen immer härter und ungleichmäßiger. Zudem hat jeder Sattler seine spezifische Wolle, die nicht unbedingt mit der vorhandenen Kissenfüllung „korrespondiert“. So gehört es zum Standard, dass wir oftmals 3-5 verschiedene Wolltypen in einem Sattelkissen vorfinden wenn wir diese entleeren, um eine neue, frische und homogene Kissenfüllung vorzunehmen. Dabei kommen dann die abenteuerlichsten Füllmaterialien zu Tage. Allein die alte Wolle aus den Sattelkissen zu ziehen, dauert oftmals bis zu einer halben Stunde. Dazu werden die Kissen vom Baum getrennt und müssen nach der Neufüllung wieder untergezogen/-genäht werden. Da die Sättel nicht selten in desolatem Pflegezustand sind, werden sie gegen eine Kostenpauschale von 25€ von uns gereinigt und gefettet. So erhaltet ihr Euren Sattel in einem tadellos gepflegten und angepassten Zustand zurück. Dass wir den Sattel wieder ausliefern und die neu erarbeitete Passform unter dem Reiter prüfen, ist natürlich ein erheblicher Mehraufwand, der selbstverständlich seinen Preis hat. Die Alternative ist, wir stopfen etwas neue Wolle ins Kissen und Sie holen Ihren Sattel bei uns ab. Doch seien Sie uns nicht böse, diese Art zu arbeiten passt in Ihrem und im Sinne der Pferde nicht zu unserer Philosophie.

Preisliste:

  • Fahrtkosten zu Ihrem Pferd bis zu einer Entfernung von 100 km. Je Kilometer 0,70€ incl. Fahrtzeit. Fahrtzeitberechnung über 100km wird individuell verhandelt.
  • Umfangreiche Passformanalyse und Beratung: 60€/Std.
  • Der Preis für eine evtl. anstehende Korrektur des Sattels wird Ihnen im Anschluss an die Beratung genannt.
  • Auslieferung und erneute Passformkontrolle unter dem Reiter sind im genannten Gesamtpreis enthalten.
  • Tipp: Tut ihr Euch mit mehreren Stallkollegen/innen zusammen, teilen sich die reinen Fahrtkosten entsprechend.

Qualitätskriterien der Korrekturarbeit am Sattel:

Ihr erhaltet von uns sorgfältige, fachmännisch ausgeführte Arbeit, nach modernen Erkenntnissen. Dafür werden ausgesuchte, hochwertige Materialien (Polsterwolle, Leder etc.) eingesetzt. Grundsätzlich füllen wir Kissen von Korrektursätteln mit frischer Wolle neu. Es gibt kein Aufpolstern im Sinne von Wolle nachstopfen. (Nur bei nachträglicher Feinkorrektur an von uns zuvor korrigierten Sätteln) Das Wort Abpolstern gibt es bei uns nicht. Es wäre gleichbedeutend mit: kein Polster. Wenn die Statik des Sattelbaumes verändert wird (Kopfeisen weiter / enger stellen, bzw. unterfüttern, Vorstöße einbauen etc.) wird automatisch auch die Polsterung den neuen Gegebenheiten angepasst. Dass diese Maßnahmen teurer sind, als schlichtes Aufpolstern, versteht sich von selbst. Euer Pferd wird es Euch auf jeden Fall danken. Und ihr werdet Euch wundern, wie viel mehr Freude Euch das Reiten wieder macht. Für eine fachgerechte Anpassung zahlt ihr zwischen 200,00€ und 400,00 €. Je nach Erfordernis. Wobei 400,00€ eher die Ausnahme ist. In der Regel liegen unsere Preise zwischen 220,00€ und 350,00€.

Bedenkt bitte, dass ihr dafür kaum einen neuen „Gebrauchten“ bekommt.